•   INFO: Ich mache Urlaub vom 23.12.2019 bis zum 05.01.2020.

Hi, ich bin Melanie!

Ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht und bin Hundetrainerin geworden. Nach einer fundierten Ausbildung bei „Canis – Zentrum für Kynologie“, habe ich schnell gewusst wo die Reise hingeht und biete nun das Dogwalken und individuelles Hundetraining an.

Mein Weg zur Hundetrainerin

Seitdem ich denken kann, finde ich Hunde toll. War jedoch erst in meiner späten Jugend im Besitz eines eigenen Hundes. Dieser brachte im laufe unseres Zusammenlebens ein paar Baustellen zum Vorschein, die mich dazu bewegten eine Hundeschule aufzusuchen. Nach Besuchen in Hundeschule und auf dem Hundeplatz, saß der Formalismus zwar, aber die Probleme waren noch da wie am Anfang.

So wurde ich das erste Mal auf CANIS aufmerksam. Ich nahm Kontakt zur Trainerin auf und wir vereinbarten einen Termin. Hier wurde das erste Mal auf die Mensch-Hund Beziehung geschaut und auf das große Ganze! Es geht im Zusammenleben mit Mensch und Hund eben nicht nur um sitz und platz, sondern um so vieles mehr!

Nach zahlreichen Trainingseinheiten, unvergesslichen Erlebnissen, habe ich meinen Job an den Nagel gehangen und fing stattdessen in einer Hundepension an zu arbeiten. Ich unterstützte das Team in der Betreuung, sowie in der Hundeschule.

Ich entschied mich im Jahr 2015 dazu, eine Ausbildung bei CANIS - Zentrum für Kynologie zur Hundetrainerin- und Verhaltensberaterin zu beginnen und habe diese im Jahr 2018 erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der Ausbildung und auch darüber hinaus bilde ich mich laufend weiter. Nehme an Seminaren, Workshops und Praktika teil, die von namenhaften Dozenten vermittelt werden. Unter anderem von: Michael Grewe, Dr. Dorit Feddersen- Petersen, Ute Heberer, Gerd Leder uvm...

Werdegang